MAGISCH – WANDELND – VITALISIEREND

Jeweils Mittwoch / Zeit: 19:30-20:00 Uhr / Monatsabo 4x: CHF 50.– / Plattform: zoom.us

Der Europreis richtet sich nach dem täglichen, variablen Banken Wechselkurs.

REDUC-ME ist eine neue Meditation, die es uns erlaubt loszulassen, was uns festhält. Das können z. B. Rückenschmerzen, Ängste oder Traumata sein. Sie erhöht den Ätheranteil in unserem Körper. Das bewirkt eine Verschärfung der Sinne, eine Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit, eine Erweiterung der Wahrnehmung und des Bewusstseins. Unvergessliche Meditationen erwarten dich, die deine Energie im Körper hochschwingen lässt. So hoch, dass sie zur Heilung führen kann. 

 

Das sagen Teilnehmer:

Kommentare: 1
  • #1

    Edith Nielsen Saad-Moor (Dienstag, 06 September 2022 22:38)

    Betrifft die letzte Sendung der August-Sequenz.
    Vielen Dank für die wie immer wunderbare Meditation.
    Da ich mich manchmal nur mangelhaft konzentrieren kann, weil mir dauernd die Fantasie absaust, war ich sehr glücklich, eine Heilung zu spüren. Ich scheibe dies heute, zwei Wochen später, und stelle fest, dass es keinen Rückfall gab.
    Es ging darum, dass ich seit sehr langer Zeit im Bereich Brustbein, Solarplexus einen mühsamen Druck verspürte. Als die Möglichkeit kam, etwas loslassen zu können, wünschte ich mir das Verschwinden dieser Schmerzen. Es war dann sehr eindrücklich, die Intensität der Schwingungen zu spüren und die zunehmende Wärme beim Steigen vom einen zum nächsthöheren Frequenzlevel - und zu erleben, dass der Schmerz nachgelassen hatte. Bis jetzt ist das so geblieben. Grosse Freude!
    --- Es war dann übrigens eine Überraschung, als man plötzlich noch einen zweiten Wunsch anbringen konnte. Schnell hat man dann zwar etwas Weiteres im Kopf, jedoch die Konzentration war nicht mehr die gleiche (Da schleicht sich dann rein: Aha, vielleicht sind es sogar drei? Drei Nüsse für Aschenbrödel?). Wobei ich nicht weiss, ob es hilfreich wäre, wenn man von Anfang an weiss, dass man zwei Wünsche offen hat... Kann auch sein, dass es im voraus gesagt wurde, und ich es überhört hätte. Bin 85 und habe seit Jahrzehnten Tinitus in beiden Ohren, die reinsten Konzerte, nonstop tageintagaus...
    ---- Ihr möchtet Feedback. Darum noch dies: Ich weiss nicht mehr war es im Juli oder Anfang August, da habt Ihr beide mehrmals abgewechselt in der Sendung. Das fand ich zum 'Drinbleiben' etwas schwierig. Man lässt sich fortragen von einer Stimme, muss sich dann jedoch plötzlich neu konzentrieren auf die andere Stimme... Etwas anderes ist es natürlich, wenn klar ein neuer Teil mit neuer Stimme kommt, eine ganz andere Sequenz... Jedoch eigentlich ist dies kaum erwähnenswert, und das sollt Ihr wissen: beide Eure Stimmen sind wunderbar! Und angenehm!
    Und noch etwas: Die Zeit 19.30 - 20.00 Uhr ist sowas von perfekt!!! Liegt wohl für jeden Teilnehmer genial.
    Alles Liebe
    Edith Nielsen
    *